News vom 09.09.2016

Nur mit Vertrag!

Darf es noch ein bisschen mehr sein? Das fragen auch viele Ärzte ihre Patienten. Sie bieten sogenannte individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an. Diese muss man selbst bezahlen, der medizinische Nutzen ist aber nicht immer eindeutig nachgewiesen. Der Patient muss vorab über die Kosten informiert werden und einen schriftlichen Behandlungsvertrag bekommen.

Doch offenbar verzichten viele Ärzte darauf. In einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse gab mehr als jeder dritte Patient an, nichts Schriftliches in die Hand bekommen zu haben. Deutlich wurde auch, dass IGeL eher Menschen mit einem höheren Einkommen sowie öfter Frauen als Männern angeboten werden.

 
09.09.2016, Bildnachweis: Banana Stock/ RYF

Beratungstelefon
0 36 01 - 48 16 60

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 12.00 Uhr